7. – 9.2.2020 Natürliche Spiritualität

ist der seelische Zugang zur anderen Seite des Lebens, der zu uns gehört wie unser Menschsein mit Leib, Geist und unserem empfindenden und liebenden Herz.

In unserer Kultur haben viele diesen Zugang in der ganz eigenen Art weder gelehrt bekommen noch einfach so bewusst entwickelt. Das Vertrauen in die ehrliche Mittlerrolle der Kirchen ist erschüttert und damit der Zugang auf dem tradierten Weg vielen Menschen versperrt.

Für mich ist dieser persönliche Weg elementar wichtig, mit den Spirits, den Wesenheiten ohne Leib, und darüber mit der tiefsten Quelle von allem zu kommunizieren. Jeder bewusste Kontakt stärkt meine Sicherheit, auch auf der anderen Seite verwurzelt zu sein. Von dort kommt das Leben, das, was den Unterschied macht zwischen einem toten Leib und einem lebendigen Menschen.

Zwei Männer durfte ich schon erleben, die sich ihr Leben lang in Kontakt und Vertrauen zu den größeren Mächten geübt haben, die unser Leben hier halten. Beide haben Frieden gefunden dort und haben diesen Frieden auch an die Menschen weitergegeben, die mit ihnen zu tun hatten. Beide Männer waren leidgeprüft auf ihrem Lebensweg und sind am Ende im Frieden ‚heimgegangen‘.

Am Wochenende vom 7. – 9. Februar 2020 werden wir im Männerkreis unsere Zugänge zur eigenen Seele erforschen.

In meiner Welt sind wir Seelen, die eine irdische Erfahrung machen, um an der Reibung der Materie zu wachsen. Das können wir am leichtesten, wenn wir uns in die Richtung öffnen, aus der unsere Lebensenergie kommt.
Je feiner wir in alle Richtungen zu fühlen gelernt haben, desto leichter fällt uns das.

Wir werden an diesem Wochenende:

– uns als Mann unter Männern erfahren und uns in diesem stärkenden Feld von Ähnlichen begegnen. Schon das Sein unter Männern für einen längeren Zeitraum als ein paar Stunden bringt uns näher zu uns selbst.

– im Talking-Circle vom Herzen aus sprechen und mit dem Herzen lauschen, was der Bruder von sich teilt. Der Weg zur Seele geht durchs offene Herz.

– gemeinsam trommeln und rasseln und uns damit in eine Schwingung versetzen, die den Zugang erleichtert

– unsere feine (Selbst- und Außen-)Wahrnehmung auf verschiedenen Kanälen mit Übungen schärfen

– miteinander lecker kochen und essen

– herzlich zusammensein.

Wenn es passt, werden wir am Sonntag in die Schwitzhütte gehen, um dort zu danken und zu bitten. Die Schwitzhütte ist der Ort, an dem wir als einfache Kinder der Mutter Erde und des lebendigen Geistes sein können und uns als solche geliebt erleben können, ohne Maske, ohne Scham, in aller Größe und Bedürftigkeit. Uwe wird für uns die Schwitzhütte auf dem Platz der Elementarkreise leiten. Danke, mein Freund!

Ich freue mich, wenn du dabei bist, und mitwirkst an dem neuen Raum, in dem sich immer mehr Männer in vielen Kreisen ohne Wettbewerb begegnen um gemeinsam zu wachsen und dann umso wirkungsvoller unsere Gaben ins Lebendige einzubringen.

Wir treffen uns am Freitag ab 17h am Dianaplatz 11 im Rückgebäude in 90443 Nürnberg, und gehen Sonntag gegen 14h wieder auseinander.

Dein Teilnahmebeitrag besteht aus deinem Kostenbeitrag für Verpflegung, Platz, Material und Organisation von 50€. Dazu kommt der Ausgleich für das, was du von diesem Wochenende an Impulsen, Erkenntnissen und persönlichem Wachstum mit nach Hause in dein Leben nimmst.

Ich möchte dich herausfordern, selbst in dir zu klären, was für dich in der Tiefe der angemessene Ausgleich ist. Das heißt, du bestimmst das selbst am Ende des Wochenendes. Der Ansatz nennt sich Flow-Prinzip. Wenn du dich darauf nicht einlassen magst, überweise bitte direkt bei Anmeldung zu deinem Kostenbeitrag den Durchschnittsbetrag von 220€.

Wie immer wird niemand aus finanziellen Gründen ausgeschlossen. Da folge ich gern dem, wie ich es bei den elementar-Kreisen gelernt habe. Im Zweifel sprich mich einfach an.

Melde dich also jetzt hier an zum Männerkreis Natürliche Spiritualität

Ich freue mich auf unseren kraftvollen Männerkreis!